Der Kampf gegen den Widerstand - 2
Der Wandel vom Autor zum Lektor

Der Kampf gegen den Widerstand - 2 - Der Wandel vom Autor zum Lektor

veröffentlicht am: 14. Sep 2018



Der Kampf gegen den Widerstand - 2 – So vollziehst du den Wandel vom Autor zum Lektor und das sind die Hilfsmittel, die dir beim Lektorat deines Manuskriptes helfen können. Klick um zu tweeten


Dieser Artikel ist die Fortsetzung des Beitrages: Der Kampf gegen den Widerstand

 

Inhaltsübersicht

Die Tabelle zur Szenenanalyse

Wie arbeitest du mit der Tabelle zur Szenenanalyse?

Solltest du deinen ersten Entwurf ins Lektorat geben?

Das Lektorat nach dem Story Grid

Probleme, die du als Autor lösen kannst

Sei der Bildhauer deines eigenen Werkes

 

Die Tabelle zur Szenenanalyse

Wenn wir unsere Szenen mit ihrem Wertwandel in einer Tabelle auflisten, können wir am Ende einen Graphen erstellen.

Das klingt sehr abstrakt, aber der Fokuspunkt liegt darin, dass wir mit Hilfe der Szenenauswertung und der Bestimmung des Wertwandels hervorheben können, welchen Verlauf unsere Geschichte nimmt.

Diesen Verlauf können wir mit Kurt Vonnegut 6 Verläufen von Geschichten abgleichen (sh. Video).

So wissen wir, wie der Ablauf unserer Szenen zu verstehen ist.

Ich gebe zu, dass klingt jetzt sehr kompliziert. Aber je mehr du dich mit dieser Story Grid Analyse befasst, umso einfacher wird es. In meinem Story Grid Lektorat gebe ich dir den Anfang dieser Tabelle vor, so dass du an deiner eigenen Story sehen kannst, wie du diese Analyse selbst ausführen kannst.

 

Ein Schritt zurück

Bevor du dich jedoch in die Analyse deiner Szenen stürzt und womöglich verzweifelst, kannst du auch einen Zwischenschritt einfügen.

Nachdem du dich also mit einer heißen Tasse Schokolade belohnt hast, dass du den ersten Enwurf beendet hast, beginnst du dein eigener Lektor zu sein. Aber mit keiner negativen, sondern mit einer objektiven Einstellung.

Versuche so objektiv wie möglich gegenüber deiner eigenen Arbeit zu sein. Je länger du von deinem Geschriebenen Abstand genommen hast, umso einfacher ist dieser Wandel.

Fange dann einfach mit der Tabelle an und fülle sie für deine erste Szene aus. (Auflistung von zeitlicher Einordnung, Szenennummer, Wortzahl, Was tun die Figuren?, Wendepunkt, Wertwandel, Polwandel, Dauer der Szene, Ort, Figuren in Szene und erwähnt).

Günstig ist es, wenn du all deine Anmerkungen zu den Szenen in ein separates Dokument schreibst. Nenne es ruhig deine To-Do-Liste.

Du willst diese Tabelle als Template haben?

Dann unterstütze mich darin, dass noch mehr Autoren bewusster den Kampf gegen ihren inneren Schweinehund aufnehmen können. Teile diesen Beitrag auf Twitter oder Facebook und du bekommst als Dankeschön die Tabellenvorlage. =)

Szenenanalyse Tabellenvorlage

 

Wie arbeitest du mit der Tabelle zur Szenenanalyse?

Auch hier solltest du dich nicht in den Kleinigkeiten verlieren, z.B. wie heißen meine Figuren? Soll ich den Namen ändern? Wie viel Zeit ist zwischen den einzelnen Szenen vergangen?
All das ist Kleinteile-Arbeit. Sie ist später im Großen und Ganzen wichtig.

Für den Anfang solltest du dich darauf konzentrieren, dass deine Szenen über die 5 Bestandteile verfügen, einen Wendepunkt und Wertwandel besitzen und du eine einheitliche Erzählperspektive hast.

Als Anmerkung könntest du dann z.B. schreiben: Szene 1: Der Wertwandel ist unklar. Wendepunkt zu schwach.

Und wieder sage ich: Notiere dir nur deine Anmerkungen. Behebe sie noch nicht!

Du musst zuerst die Übersicht deiner globalen Geschichte vor dir liegen haben. Wenn du vorher bereits Sachen korrigierst, kann diese Änderung morgen schon ein großes Problem darstellen.

 

Vorrangig ist es also eine Auflistung all der Fehler zu erstellen, die behoben werden müssen.

 

Mit der Fertigstellung deines ersten Entwurfs musst du dich vom Autor zum Lektor verwandeln.

Und um ein Lektor zu sein, braucht es die Fähigkeit zur Analyse und Konzentration. Das Lektorat nach der Story Grid Methode zeigt dem Autor die Probleme auf, an die er sich nicht sofort setzen darf und deren Lösung womöglich Wochen in Anspruch nehmen.

 

Solltest du deinen ersten Entwurf ins Lektorat geben?

Ich spreche jetzt mal nicht vom Sprache- und Stillektorat, weil das hat an diesem Punkt der Manuskriptentwicklung noch nichts zu suchen.

Es geht um das inhaltliche Lektorat.

Ich kann dir nur ein klares ›Nein‹ aussprechen. Zumindest, wenn es darum geht, dass jemand deinen ersten Entwurf liest und dir versucht gutgemeinte Tipps zwecks der Marktfähigkeit deines Manuskripts zu geben. Diese Hilfestellungen und Impulse könnten dich komplett aus der Geschichte katapultieren, die du versuchst zu schreiben.

Die Ideen deines Lektors können dich also komplett vom Weg abbringen, weil er seine eigene subjektive Sichtweise hat.

Er könnte dir vorschlagen, dass du einen Troll in deiner Geschichte einbringst.

Einen Troll? Nein, es gibt keine mystischen Wesen in diesem Buch.

Dann sagt der Lektor: Ihre Geschichte ist eine mittelalterliche Fantasy-Geschichte – da müssen Trolle rein.

Als Autor sagst du wieder: Aber meine Geschichte ist eine historische Liebesgeschichte, die sich um das Erwachsenwerden dreht. Da passen keine Trolle rein.

Und dann geht die Spirale der Diskussion los, die dich immer weiter verwirren wird, bis du einlenkst und dein Manuskript von Seite 1 beginnend neu schreibst.

 

Nur du allein, derjenige, der Monate oder Jahre an seinem Manuskript gesessen hat, weiß, was er mit seiner Geschichte wirklich erreichen will. Lass dir daher von niemand anderen ins Handwerk pfuschen, wenn es darum geht, was du erzählen willst.

Mein Hinweis, in diesem Stadium deines Buchprojekts noch keinen Lektor zu suchen, ist kein Protest gegen Lektoren. Ich bin selbst einer, aber ich weiß aus Erfahrung, dass man als Lektor versucht zu erkennen und hervorzuheben, wie das Werk in den kommerziellen Markt passt.

Aber jeder Hinweis basiert auf der eigenen Weltanschauung und man wird das Manuskript mit anderen Werken vergleichen, die natürlich aufgrund ihrer Überarbeitungen schon weitaus besser als ein erster Entwurf sind. Und genau das können Momente sein, die einen als Autor zugrunde richten können.

Halte dir also immer vor Augen, dass du die Geschichte geschrieben hast, weil du als Autor eine Botschaft hast.

 

Aus diesem Grund biete ich auch das Lektorat nach dem Story Grid an, das genau auf den ersten Entwurf zugeschnitten ist.

In diesem Lektorat unterstütze ich dich deine Richtung zu finden und helfe dir die Geschichte zu erzählen, die du in dir trägst.

Ich spreche mit dir über das Genre, das zu deiner Geschichte passen könnte. Und welche Konventionen und Pflichtszenen musst du mit diesem Genre erfüllen?

Ich erstelle dir eine ausführliche Tabelle zur Szenenanalyse auf Grundlage deiner Geschichte mit den ersten 15 Szenen als Beispiel, die du dann selbst fortführen kannst.

Ich gebe dir eine Übersicht der Gesamthandlung deiner Geschichte, so dass du deinen roten Faden im Kopf behältst.

Ich sage dir nicht, füge hier die Figur eines Trolles ein, sondern ich analysiere für dich, was du vor dir liegen hast und sage dir ganz klar die Stellen, die Überarbeitung bedürfen oder ob dein erster Entwurf kein Manuskriptentwurf ist und du von vorn beginnen musst– auch das ist eine Option, die du berücksichtigen musst. 

Es liegt mir fern, deine Muse zu sein.

Ich möchte dir nur helfen, die Geschichte zu schreiben, die du in dir trägst und die auch funktionieren wird, dass die Erwartungen deiner Leser erfüllt sind.

Wenn du sicher gehen willst, dass dein Handlungsentwurf passt, kannst du auch die Exposé- und Plotanalyse bei mir anfragen. Hier gehen wir deine Ideen zur Handlung gemeinsam durch und ich helfe dir, den roten Faden zu finden und ein Genre zu bestimmen, an dessen Pflichtszenen und Konventionen du dich orientieren kannst.

Das Lektorat nach dem Story Grid ist eine Diagnose deiner Geschichte.

Es kann natürlich auch für den zweiten, dritten und x-ten Entwurf angewandt werden. Ich möchte nur verdeutlichen, dass kein Autor seinen Entwurf beim Lektor abladen sollte. In diesem Fall hätte sich der Autor seinem inneren Widerstand ergeben.

Aber wenn du gemeinsam an einer Geschichte arbeiten willst, die deine Leser begeistern wird, dann stehe ich dir gern mit meinen analytischen Fähigkeiten als Lektor für dein Buch zur Seite.


Probleme, die du als Autor lösen kannst

Dein erster Entwurf wird eine Menge Probleme haben. Das ist nicht schlimm, sondern positiv, wenn du eine To-do-Liste erarbeitest, die sich mit vielen Fragen füllt.

Diese Fragen hängen vor allem von der kontrollierenden Idee für deinen Roman ab, von der Wahl deines Genres, von der Bindung an deine Figuren, etc.

Es gibt Herausforderungen und es gibt Fragen.

Ich weiß, dass ich sehr allgemein spreche, aber manchmal sind ein paar Probleme nur Fragen, die du beantworten musst, um sicherzustellen, dass deine Leser dein Buch verstehen.

Probleme hingegen sind wie ein Auto, das nicht mehr fährt. Man muss herausfinden, wo der Fehler liegt, um in der Lage zu sein, das entsprechende Teil zu erneuern oder auszutauschen.

Bevor du also nicht deine To-Do-Liste erstellt hast, kannst du keine einzige Frage und kein einziges Problem lösen.

Als Selbstlektor musst du all die Fragen finden, die in deiner Geschichte aufgeworfen, aber nicht beantwortet werden. Diese Fragen sind systematisch aufzuschreiben und ihre Antworten können die Lösungen für andere Probleme sein.

 

Sei der Bildhauer deines eigenen Werkes

Michelangelo selbst wird viel Zeit in die Überlegung gesteckt haben, welche Figur er aus dem Block herausschlagen wird. Und wahrscheinlich hat es auch eine lange Zeit gedauert, bis man den passenden Marmorblock fand.

Mit dem ersten Entwurf hast du deinen Marmorblock gefunden.

Du weißt, was du am Ende entwerfen willst und siehst es vor dir.

Wirst du nun also den Meißel aus der Hand geben?

Nur du allein besitzt die Hingabe und die Vorstellung von dem, was du erreichen willst.

Nutze also das Lektorat nach dem Story Grid (Tabelle zur Szenenanalyse), welches dir eine verständliche Liste an Hilfsmitteln anbietet, die dir helfen, deinen ersten Entwurf zu bearbeiten.

 

7 Schritte wie du mit dem Lektorat beginnstWeitere ausführliche Lektüre zu dem Thema: ›Was ist zu tun, wenn der erste Entwurf geschrieben ist?‹ findest du in meinem über 50-seitigen Leitfaden, der dich Schritt für Schritt vom Autor zum Lektor werden lässt.

Nachdem du den Leitfaden gelesen hast, kannst du mit dem Ausfüllen der Tabelle zur Szenenanalyse beginnen.

 


Dieser Beitrag wird viele Fragen aufwerfen.

Wenn ihr also Hilfe braucht, schreibt eure Fragen gern über die Kommentarfunktion, sodass auch andere von der Antwort profitieren können.

Danke und viel Erfolg beim Selbstlektorat =)






Meinungen, Anmerkungen, Gedanken?

Schreibe hier deinen Kommentar zu diesem Beitrag.

Nur Vorname und Kommentar wird veröffentlicht.

Kommentare 0



— Ähnliche Artikel —


Melanie liebt das Story Grid - Autorin und Lektor nach den Story Grid Erkenntnissen von Shawn Coyne

Melanie liebt das Story Grid

Melanie Naumann schreibt Thriller, studierte Sprache und bildet sich seit 2015 als Lektorin fort. Aus der Liebe zum Lektorat entstand dieser Blog, um Autoren Hilfestellungen zum Schreiben und Lektorieren ihrer Manuskripte zu geben

Melanie Naumann orientiert sich an den Story Grid Erkenntnissen von Shawn Coyne, da sie die Art des Lektorats des US-amerikanischen Lektors als die hilfreichste Methode empfindet, um herauszufinden, ob Geschichten funktionieren.

Du brauchst jemanden, der dir mit dem Aufbau deines Romans hilft?

Newsletter Schreibtipps Melanie Naumann

Erhalte den 50-seitigen PDF-Leitfaden
7 Schritte, wie du mit dem Lektorat beginnst.

als Bonusmaterial zu dem E-Mail Kurs:
Die Erwartung des Lesers erfüllen

Außerdem sende ich dir ca. 2x im Monat meinen Newsletter zu, in dem ich dir anwendbare Schreibtipps gebe, dir mitteile, wann neue Blogartikel erscheinen, und dich über aktuelle und geplante Projekte auf meinem Weg als Autor und Lektor informiere.

Erzähl mir mehr.

Newsletter Schreibtipps Melanie Naumann

Finde heraus,
ob das Lektorat nach dem Story Grid das Richtige für dein Manuskript ist.

Du kennst den Stand deiner Geschichte?
Ich sage dir, wie es weitergeht.

Ich werte deine Antworten persönlich aus (nicht der Computer) und gebe dir Hinweise, welche Art des Lektorats am besten für den Stand deiner Geschichte ist, oder ob vorerst das Selbstlektorat der beste Weg für dich ist.