Wendepunkte erkennen lernen
Was ist ein Wendepunkt?

Wendepunkte erkennen lernen - Was ist ein Wendepunkt?

veröffentlicht am: 22. Jun 2018



Wendepunkte erkennen lernen – Ein Wendepunkt bezeichnet die Lücke, die aus der Gegensätzlichkeit zwischen: »Was erwartet der Protagonist, was passiert« und »Was wirklich passiert« entsteht. Klick um zu tweeten


Inhaltsübersicht

Beispiel zum Verständnis

Geschichten handeln von Veränderung

Was ist ein Wertwandel

Die zwei Arten von Wendepunkten

 

Um Wendepunkte zu verstehen, muss man das Konzept von den Werten der Geschichte kennen.

 

Der Wendepunkt an einem einfachen Beispiel erklärt:

Ausgangssituation: Ich sitze im Park und der Wind reißt mir eine Eintrittskarte aus der Hand, genau von dem Konzert, auf das ich mich schon Monate gefreut habe.

Mein Ziel: Die Karte wiederzubekommen.

Komplikation 1: Was würde passieren, wenn ich aufspringe und mich in der Picknickdecke verheddere und auf die Wiese falle?
Durch diese erste Komplikation werde ich am Erreichen meines Ziels gehindert. Mein Fuß, der sich in der Picknickdecke verfangen hat, wird somit zu einem Hindernis, das ich überwinden muss, um das Konzertticket zu erreichen.
Ich schaffe es. Ich habe somit ein Hindernis auf meiner Reise überwunden, um das Ticket wiederzubekommen.

Komplikation 2: Dann laufe ich weiter und nur auf das Ticket sehend, renne ich auf eine Straße und werde nur knapp von einem Auto verfehlt.
Betrachten wir diesen zweiten Vorfall aus der Sicht von steigenden Komplikationen, dann war dieser Vorfall sogar noch gefährlicher, weil es immer schwieriger wird, an das Ticket zu kommen. Ein Aufprall gegen den Wagen hätte mich fast von meinem Weg abkommen lassen.

Wendepunkt: Dann will ich weiterrennen, doch ich höre ein Baby weinen.

Genau das ist der Wendepunkt meiner: »Ich fange das Ticket wieder ein«-Szene. Denn es ist der Moment, direkt vor der Krise.
Etwas unerwartetes geschieht. Im nächsten Moment entscheide ich, dass es wichtiger ist, dem weinenden Baby zu helfen, als das Ticket zu bekommen.

Wenn das Baby mit Schreien anfängt, ändert es die Szene. Und der Wert der Szene ändert sich von »geleitet« zu »fehlgeleitet«, weil ich von meinem Ziel abkomme.
Denn wenn das Baby schreit, wandelt sich mein Fokus und eröffnet die Frage der Krise: Helfen oder Ticket fangen.


Geschichten handeln von Veränderung.

Selbst in den Taktschlägen gibt es die kleinen Nuancen des Wandels, die in ihrer Gesamtheit und mit der zunehmenden Größe der Einheiten von Geschichten sich zu einer gravierenden Kraft entwickeln.

Die Natur des Wandels ist jedoch nicht beliebig, sondern sie bezieht sich auf das menschliche Bedürfnis, das wir mit unserem Genre definieren (Romance: Liebe vs. Hass, Krimi: Gerechtigkeit vs. Ungerechtigkeit; Action: Leben vs. Tod, etc.). Diese zwei gegensätzlichen Pole bilden den Wertwandel, der auf dem Spiel steht.

Bitte bedenke: So wie sich Szenen verändern, hat diese Veränderung Einfluss auf den Wandel der gesamten Geschichte.


Was ist ein Wertwandel?

Ein Wertwandel tritt dann auf, wenn sich ein Zustand durch ein Ereignis oder eine Erfahrung verändert.

Ein einfaches Beispiel:

Bevor es regnet (Ereignis), ist der Boden trocken (Zustand). Nachdem es geregnet hat, ist der Boden feucht. Dieses Beispiel bezieht sich auf einen Wertwandel der Umwelt, der von einem natürlichen Ereignis verändert wurde. Dasselbe Ereignis kann auch einen Wertwandel in einer Figur hervorrufen: Der Regen kann sich in Hoffnung wandeln, wenn der Protagonist z.B. eine Farm besitzt, die von einer Dürrezeit bedroht wird.

Ein Beispiel auf den Menschen bezogen:

Vor dem Trinken (Ereignis), ist eine Person durstig (Zustand). Nach dem Trinken ist die Person erfrischt. Dieser kleine Wertwandel kann je nach den Umständen, in denen sich eine Person befindet, einen großen Einfluss haben. Sollte die Figur seit mehreren Tagen nichts getrunken haben, kann sich der Wertwandel von möglichem Tod zurück zum Leben wandeln.

Ein Beispiel im Zusammenhang mit der Szene einer Geschichte:

Bevor ein Mann eine potenzielle Freundin findet (Ereignis und Erfahrung), fühlt er sich allein (Zustand). Doch nachdem sie zusammengekommen sind (zumindest temporär), fühlt er Verbundenheit. Dieselbe Szene kann in ihrem Wertwandel von Ignoranz (wenn sich die beiden noch nicht kennen) zu Anziehung (wenn sie sich mögen) verlaufen. Im Verlauf einer Liebesgeschichte kann das Paar von Ignoranz bis hin zu einer festen Bindung kommen.

Es gibt auch Veränderungen, die sich von den beiden gegensätzlichen Polen eines Genres unterscheiden.
In einem Krimi verändert sich bei der Szene »Die Entdeckung der Leiche« der Wert von Leben zu Tod, während ein Krimi den Wandel zwischen »Gerechtigkeit vs. Ungerechtigkeit« behandelt. Dennoch sind diese zwei Werte miteinander verwandt.


Die zwei Arten von Wendepunkten

Aktion: Die Figur ergreift die Initiative.

Eine Figur unternimmt etwas, was die Umstände verändert.

Offenbarung: Eine Information wird enthüllt, welche die Umstände verändert.

Solltest du bereits einmal den Satz gehört haben: »Nutze Exposition als Waffe«, dann bezieht man sich auf diese Art von Wendepunkt. Der Autor setzt hier sein göttliches Wissen über die Geschichte, Hintergründe oder andere nützliche Information ein, um durch Konflikt einen offenbarenden Wendepunkt zu erschaffen, der zu einer Krise führt. Nützlich ist es bei einer Offenbarung so, dass weder der Leser noch der Protagonist die neue Erkenntnis erahnen können.

Abwechslung zwischen Aktions- und Offenbarungswendepunkten kann deiner Geschichte mehr Spannung geben.

Merke dir einfach: Wenn der Leser erwartet, dass du nach links abbiegst, gehe rechts, und umgedreht.

 

Wendepunkte beeinflussen auch den Leser

Gut durchdachte Wendepunkte bringen den Leser dazu, die Geschichte weiterlesen zu wollen und sie durch ihre eigenen emotionalen Zyklen zu erleben. Wir haben gesagt, dass ein Wendepunkt die Lücke zwischen Erwartung und Wirklichkeit bezeichnet. Der Leser wird sich fragen, wie sich diese Lücke ergeben konnte. Er wird die Informationen überdenken, die er bereits über die Figuren und Ereignisse erhalten hat, und feststellen, dass sich sein Einblick in die vergangenen Geschehnisse vergrößert.

Bestes Beispiel für einen Wendepunkt durch Offenbarung ist George Lucas gelungen, als Darth Vader Luke Skywalker gesteht, wer sein Vater ist. Eine Offenbarung, die bereits seit dem Anfang des Films vorbereitet wurde.


Frage:
Erinnerst du dich an die Momente in Geschichten oder in deinem eigenen Leben, als die Hindernisse so übermächtig groß geworden sind, dass sie dich in eine Krise gezwungen haben?



Wer noch nicht dabei ist, kann sich hier gerne für meinen Newsletter eintragen.






Meinungen, Anmerkungen, Gedanken?

Schreibe hier deinen Kommentar zu diesem Beitrag.

Nur Vorname und Kommentar wird veröffentlicht.

Kommentare 0



— Ähnliche Artikel —


Melanie liebt das Story Grid - Autorin und Lektor nach den Story Grid Erkenntnissen von Shawn Coyne

Melanie liebt das Story Grid

Melanie Naumann schreibt Thriller, studierte Sprache und bildet sich seit 2015 als Lektorin fort. Aus der Liebe zum Lektorat entstand dieser Blog, um Autoren Hilfestellungen zum Schreiben und Lektorieren ihrer Manuskripte zu geben

Melanie Naumann orientiert sich an den Story Grid Erkenntnissen von Shawn Coyne, da sie die Art des Lektorats des US-amerikanischen Lektors als die hilfreichste Methode empfindet, um herauszufinden, ob Geschichten funktionieren.

Du brauchst jemanden, der dir mit dem Aufbau deines Romans hilft?

Newsletter Schreibtipps Melanie Naumann

Erhalte den 50-seitigen PDF-Leitfaden
7 Schritte, wie du mit dem Selbstlektorat beginnst.

als Bonusmaterial zu dem E-Mail Kurs:
Die Erwartung des Lesers erfüllen

Außerdem sende ich dir ca. 2x im Monat meinen Newsletter zu, in dem ich dir anwendbare Schreibtipps gebe, dir mitteile, wann neue Blogartikel erscheinen, und dich über aktuelle und geplante Projekte auf meinem Weg als Autor und Lektor informiere.


Mit Eintrag deiner E-Mail Adresse erlaubst du mir, deine personenbezogenen Daten zu erheben, zu speichern und zu nutzen und dir in unregelmäßigen Abständen Informationen und Werbung zu meinen Büchern zu senden. Selbstverständlich beachte ich deine Privatssphäre und werde deine Daten weder an Dritte weitergeben noch dir Spam zusenden. Außerdem kannst du jederzeit diese Erlaubnis widerrufen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich verwende MailerLite als meine Newsletter-Versandanbieter. Mit deiner durch die Checkbox erteilten Erlaubnis akzeptierst du, dass die Information, die du angegeben hast, an MailerLite gesendet und von ihnen verarbeitet wird, in Übereinstimmung mit ihrer Datenschutzerklärung und ihren Nutzungsbedingungen.