Wendepunkt Teil 2
Beispiele kleiner und großer Wendepunkte

Wendepunkt Teil 2 - Beispiele kleiner und großer Wendepunkte

veröffentlicht am: 20. Jul 2018



Wendepunkt Teil 2 – Ohne klar definierte und überraschende Wendepunkte wird der Leser das Interesse an der Geschichte verlieren. Finde heraus, warum. Klick um zu tweeten


Inhaltsübersicht

Was sind Wendepunkte?

Wendepunkte auf großem Level

Wendepunkte auf kleinem Level

 

Wie im ersten Teil zum Wendepunkt geschrieben (Wendepunkte erkennen lernen), ist der Wendepunkt der Moment in einer Einheit der Geschichte, wenn eine neue Information ans Licht kommt und der Protagonist zu einer Handlung gezwungen wird.

 

Was sind Wendepunkte?

Wendepunkte folgen den steigenden Komplikationen und definieren sich als die letzte Komplikation, wo am meisten auf dem Spiel steht.

Sie sind die Entscheidungen, die ein Autor trifft, die in die Krise überleiten. Die Krise stellt immer eine Frage dar: Eine Entscheidung zwischen der besten schlechtesten Wahl oder zwei positiven, nicht miteinander vereinbarungsfähigen Möglichkeiten.

Wie zuvor erwähnt, kann man einen Wendepunkt entweder durch eine Aktion der Figur hervorrufen oder durch eine Offenbarung.

Eine der besten Möglichkeiten um herauszufinden, ob deine Szene funktioniert, ist es den Punkt zu lokalisieren, wo sich der Ist-Zustand verändert. Das ist meist die Stelle, wenn etwas unerwartetes geschieht.

 

Wendepunkte auf großem Level

Ein Beispiel wäre eine Szene in einem Liebesroman, in der sich der Protagonist mit seiner Verabredung in einem Restaurant trifft. Der Leser erwartet hier eine typische Kennenlernszene. Wer kann mit was überzeugen; wie verstellen sie sich, nur um den anderen zu beeindrucken; wer lacht an welchen Stellen, obwohl sie nicht lustig sind; etc.

Sind diese Szenen innovativ geschrieben, erfreut sich der Leser an der Situation der Figuren, weil sie ihm vertraut vorkommt und er so hautnah dabei sein kann.

Doch die Szene funktioniert nicht, wenn sie mit dem Wert abschließt, mit dem sie begonnen hat. D.h. wenn sie positiv beginnt (sie treffen sich: Freude), kann sie nicht positiv enden (Freude, dass sie sich getroffen haben).

Sie kann entweder doppelpositiv enden (eine Steigerung der Ausgangslage zum Doppelpositiven z.B. Intimität), sie kann negativ (Streit) oder doppelnegativ (Hass / Lebensgefahr ...) enden.

Damit sich die Szene drehen kann, brauchen wir einen Wendepunkt – den Punkt, wo etwas Unerwartetes geschieht oder etwas preisgegeben wird, auf das der Protagonist reagieren muss.

Eine Offenbarung wäre, wenn der Protagonist im Gespräch herausfindet, dass sein Date verheiratet ist.
Eine Aktion wäre, wenn der Ehemann des Dates im Restaurant erscheint und den Protagonisten vom Stuhl wirft.

In beiden Fällen ergibt sich für den Protagonisten eine neue Situation, auf die er reagieren muss.

Es ist der Moment vor der Krise.

Die Krise ist dann die Frage, für was er sich von den bestehenden Möglichkeiten entscheiden soll.

Bei der Offenbarung könnte die Krise sein: Soll er zu der Person werden, die eine Verheiratete verführt, oder soll er moralisch klug und uneigennützig handeln, und das Date abbrechen? Lässt er sich auf sie ein, handelt er gegen seine Moral. Lässt er sich nicht auf sie ein, wird er allein sein. Welche beste schlechteste Wahl soll er treffen?

Bei der Aktion mit dem Ehemann, der ihm vom Stuhl reißt, kann er sich entweder dazu entscheiden, in eine Prügelei einzusteigen, Verletzungen zu riskieren und aus dem Restaurant geschmissen zu werden, oder er kann sich rausreden, dass es nur ein geschäftliches Treffen sei, und lügen.


In beiden oben genannten Fällen (Offenbarung und Aktion) hat sich die Szene komplett gewendet. Sie verlief in eine klar definierte Richtung (das gegenseitige Kennenlernen mit dem Wunsch auf Initmität), bis die Aktion / Offenbarung die Szene herumdrehte.

Die Aktion des gegenseitigen Kennenlernens bei einem gemütlichen Essen hat sich also zum Negativen gewandelt. Der Leser wird hier durch die Kehrtwende der Szene gepackt und erfreut sich der neuen, unerwarteten Wendung, weil er wissen will, wie der Protagonist reagieren wird.

Dies kann natürlich auch (wenn wir bei einem Liebesroman bleiben) an anderer Stelle geschehen. Es kann der Höhepunkt des Romans sein, der dazu führt, dass sich die Liebenden trennen und in den Schlussteil der Geschichte führt, der die große Frage beantworten muss: Werden sie wieder zusammenkommen oder nicht.

 

Wendepunkte auf kleinem Level

Wendepunkt durch Aktion

Je länger man sich darin schult, auf die Momente zu achten, wo sich eine Szene dreht, umso mehr wird man auch die kleineren Anzeichen wahrnehmen lernen.

Nicht jede Szene wendet sich durch eine Explosion, das überraschende Auftauchen einer Person, einer Naturgewalt, etc. Es gibt auch subtilere Möglichkeiten, einen Wendepunkt einzubringen.

Bsp. The Way we Were

Stell dir vor, deine Protagonistin läuft abends von der Arbeit nach Hause. Auf der gegenüberliegenden Seite sieht sie ihre heimliche Liebe in einem Café sitzen, dem das Glück immer in die Hände zu fallen scheint, während sie für alles hart arbeiten muss. Sie zwingt sich, ihn zu ignorieren, weiterzulaufen und sich auf das zu konzentrieren, was sie erreichen will. Doch sie stolpert. Daraufhin ruft er sie zu sich und sie überquert die Straße. Er ist ein wenig angetrunken und ist ehrlich mit ihr. Er erzählt ihr Dinge über sich, die niemanden beeindrucken würde, außer genau sie.

Nach einem gemeinsamen Glas Wein, sagt sie, dass sie gehen muss.

Er steht mit ihr auf und geht zu ihr. Jeder erwartet, dass er sie küssen würde.
Doch stattdessen kniet er sich nieder und bindet ihre Schnürsenkel zu. Er sagt: "Du schaffst das."

Diese Szene wandelt durch die Aktion der männlichen Figur.

Die Aktion ist: Anstatt ihr zu sagen, wie er fühlt, weicht er aus und bindet Ihre Schuhe zu. Er lässt sie ihren Weg gehen und die Kämpfe austragen, die er selbst vielleicht zu ängstlich ist zu kämpfen.

 

Wendepunkt durch Offenbarung

Bsp. Chinatown

Jack Nicholson spielt Jake Gittes. Er muss den Mord eines reichen Mannes untersuchen. Er besucht das Haus des Opfers und trifft nach der Vernehmung der Witwe den Gärtner, der in einem Zierteich das Gras herausfischt. Gittes starrt auf das Wasser und der Gärtner glaubt, er würde nun verhört werden und sagt: "Schlecht für das Glas."
Gittes ist perplex und sieht zu ihm.
"Salzwasserm schlecht für das Glas."
Der Gärtner fischt daraufhin eine zerbrochene Brille heraus, die Gittes gesehen hatte.

Diese Szene wandelt sich durch zwei scheinbar unwichtige Offenbarungen (Salzwasser, Brille des Toten), die später die Schlüsselfaktoren zum Lösen des Falls sind. Gittes wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass das Opfer ertrunken ist.

 

Zusammenfassung Wendepunkte

Die einzigen beiden Wege, dass sich eine Szene wandelt, geschieht durch die Handlung einer Figur oder durch Offenbarung.

Beim überarbeiten sollte man jede Szene genau untersuchen und den Punkt herausfinden, wo sich die Szene dreht und durch welche der beiden Möglichkeiten es geschehen ist.

Sollte es immer nur Offenbarung, Offenbarung, Offenbarung, Offenbarung, Aktion, Offenbarung sein, wird der Leser frustriert sein, weil es wie in einer Seifenoper immer mehr neue Informationen gibt. Vor allem, wenn man eine Action-Geschichte schreibt, erwartet der Leser, dass die Figuren zu Handlungen gezwungen werden.

Natürlich sollte man auch nicht jeden Wendepunkt als Aktion haben, denn dann kann die Geschichte zu stark durchgeplant wirken und nicht mehr real, dass der Leser sich in diese Welt hineinversetzen kann.

 

Um Abwechslung in die Geschichte zu bringen und den Leser mitzureißen, sollte man sich die Wendepunkte in den Taktschlägen, Szenen, Sequenzen und Akten ansehen. Wenn Akt 1 sich durch eine Aktion wandelt, sollte Akt 2 eine Offenbarung sein, und umgedreht.

Diese anlytische Vorgehensweise hilft, die Probleme in Geschichten zu finden. Wenn jemand sagt: "Irgendetwas war in deiner Geschichte nicht richtig", kann es ein Problem mit den Wendepunkten sein. Um das herauszufinden, muss man versuchen, die Probleme der eigenen Geschichte herauszufinden.

 

Diese Analyse ist in meinen Lektoratsangeboten mit enthalten. Entweder über ein Coaching oder ein Lektorat nach dem Story Grid.





NEU! · =) · NEU · =) · NEU · =) · NEU · =) · NEU · =)

Oktober-Aktion - Die Analyse des Horror-Genres!

Wähle aus, welchen Horrorfilm wir als Beispiel unserer Analyse nutzen.

Einfach auf das Bild / Button klicken und abstimmen.
(Wir nutzen einen Film, weil er kompakter ist und sich die Prinzipien des Storytellings leichter & deutlicher visuell erklären lassen)

 Popup funktioniert nicht? Versuch es hier. Abstimmen.



 - Autorin und Lektor nach den Story Grid Erkenntnissen von Shawn Coyne

Melanie Naumann schreibt Thriller, studierte Sprache und bildet sich seit 2015 als Lektorin fort. Aus der Liebe zum Lektorat entstand dieser Blog, um Autoren Hilfestellungen zum Schreiben und Lektorieren ihrer Manuskripte zu geben

Sie orientiert sich an den Story Grid Erkenntnissen von Shawn Coyne, da sie die Art des Lektorats des US-amerikanischen Lektors als die hilfreichste Methode empfindet, um herauszufinden, ob Geschichten funktionieren.




— Ähnliche Artikel —



Meinungen, Anmerkungen, Gedanken?

Schreibe hier deinen Kommentar zu diesem Beitrag.

Nur Vorname und Kommentar wird veröffentlicht.

Kommentare 0


Du brauchst jemanden, der dir mit dem Aufbau deines Romans hilft?

Newsletter Schreibtipps Melanie Naumann

Erhalte den 50-seitigen PDF-Leitfaden
7 Schritte, wie du mit dem Lektorat beginnst.

als Bonusmaterial zu dem E-Mail Kurs:
Die Erwartung des Lesers erfüllen

Außerdem sende ich dir ca. 2x im Monat meinen Newsletter zu, in dem ich dir anwendbare Schreibtipps gebe, dir mitteile, wann neue Blogartikel erscheinen, und dich über aktuelle und geplante Projekte auf meinem Weg als Autor und Lektor informiere.

Erzähl mir mehr.

Newsletter Schreibtipps Melanie Naumann

Finde heraus,
ob das Lektorat nach dem Story Grid das Richtige für dein Manuskript ist.

Du kennst den Stand deiner Geschichte?
Ich sage dir, wie es weitergeht.

Ich werte deine Antworten persönlich aus (nicht der Computer) und gebe dir Hinweise, welche Art des Lektorats am besten für den Stand deiner Geschichte ist, oder ob vorerst das Selbstlektorat der beste Weg für dich ist.